This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

This Is A Custom Widget

This Sliding Bar can be switched on or off in theme options, and can take any widget you throw at it or even fill it with your custom HTML Code. Its perfect for grabbing the attention of your viewers. Choose between 1, 2, 3 or 4 columns, set the background color, widget divider color, activate transparency, a top border or fully disable it on desktop and mobile.

Rotwein-Birne

Dieses Dessert schmeckt lecker und leicht. Es ist ein Dessert das durch die ausgewogene Frucht und Säurebalance sehr beliebt ist. Sicher findet es auch bei Euch Anklang. Es ist einfach zu zubereiten und gelingt immer. Für mich ist dabei besonders wichtig: es lässt sich gut vorbereiten.

Zutaten

4 kleine Williams-Christ Birnen
(Alternativ: 2 große die man teilt)

0,5l  kräftiger Rotwein
(Spätburgunder oder Cotes du Rhone)

80 gr Zucker

1 Vanillestange

1 Anisstern

Für die Vanillesauce:

o,5 l Milch

1 Vanilleschote

4 Eigelb

90 gr Zucker

Schritt 1

Den Wein und die Gewürze mit dem Zucker in einer Kasserolle ca. 10 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Birnen schälen und das Kerngehäuse herausnehmen. Die Birnen in den Wein legen und ca. 5-10 Minuten (je nach Größe) garen.  Umfüllen in eine Schüssel und ca. 2 Stunden ziehen lassen.

Schritt 2

Für die Vanillesauce die Milch mit der aufgeschnittenen Vanilleschote in einem Topf langsam zum Kochen bringen.

Eigelb mit Zucker verrühren. Die Vanilleschote herausnehmen, die Milch über die Eimasse geben, vermischen. Langsam erwärmen. Mit dem Kochlöffel zur Rose abziehen.  (Test mit dem Kochlöffelrücken: Masse darauf geben, drüber blasen, ist es leicht dicklich ist es in Ordnung. Ansonsten noch etwas erwärmen).

Die Sosse in eine Schüssel geben.

Tipp: Wenn man die Sauce erst später serviert, leicht mit Puderzucker bestäuben und eine Karsichtfolie auf die Sauce legen. Dann entsteht keine Haut.

Schritt 3

Für die Cassissauce den Birnen-Rotwein-Saft enköcheln lassen und mit etwas Cassis Likör verfeinern.

Die Birnen auf die Vanillesauce fächerartig aufgeschnitten setzen. Mit etwas Cassis-Sauce die Birnen beträufeln und an den Rand der Vanillesauce etwas von er Cassis-Sauce geben. Als Garnitur passen Pfefferminzblätter.

Von | 2018-02-19T16:37:25+00:00 19 Februar 2018|Kategorien: Allgemein, Desserts, Vegetarisch|Tags: , , , |0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar

7 + fünf =